Nachhaltigkeit für die Zukunft

Umwelt- und Klimaschutz

Unser Handeln und unsere Produktion sind von der Beschaffung bis zum fertigen Produkt an nachhaltigen Kriterien ausgerichtet.

Konsequent

Grüne Produkte

Klimaschutz ist für uns eine Unternehmensaufgabe, der alle Bereiche verpflichtet sind – von der Beschaffung über die Produktion bis hin zum Vertrieb.
Die Konsequenz dieses Gedankens zeigt sich beispielsweise an unseren Produkten, die aus dem Naturprodukt Holz erzeugt werden. Dieses stammt ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und wird mit Energie getrocknet, die ebenfalls zu 100 % nachhaltig ist.
Durch die konsequente Nutzung des Rohstoffes Holz und der Herstellung aller Produktbestandteile direkt vor Ort vermeiden wir Abfall und Emissionen durch Verkehr.
Investitionen in die Modernisierung des Fuhrparks und der Anlagen in unserem Werk tragen dazu bei, Emissionen und den Stromverbrauch weiter zu senken.
Durch diese und weitere Investitionen in nachhaltige Prozesse, Ressourcenschonung und Abfallvermeidung sind unsere Produkte konsequent grün.

Hingeschaut

Nachhaltige Beschaffung

Holz ist eine wichtige Ressource, der Wald ein bedeutender Lebensraum und bedeutend für unser Klima. 

Wir haben uns deshalb dazu verpflichtet, ausschließlich Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern für die Herstellung unserer Produkte zu nutzen. Dazu schauen wir genau hin, sprechen mit den Waldbesitzern, achten auf anerkannte Zertifikate wie PEFC und FSC. Denn um den Lebensraum Wald zu erhalten, muss er gepflegt und wieder aufgeforstet werden. Dazu gehören auch die Holzernte und der Abtransport des Holzes nach nachhaltigen Aspekten. 

Forstingenieure im Innen- und Außendienst beraten unsere Partner auch zu diesen Fragen. Zudem setzen wir hochmechanisierte und RAL-zertifizierte Forsttechnik ein, die für die Holzernte und Holzrückung auch in zertifizierten Waldgebieten geeignet ist.

Durchdacht

Integrierte Produktion

Auch unsere Produktion ist ganz auf Nachhaltigkeit abgestimmt: Durch die Herstellung aller Bestandteile unserer Produkte vor Ort reduzieren wir Transportwege und sparen CO2 ein. Wir setzen auf natürliche Rohstoffe und verzichten bewusst auf Chemikalien. Die Anforderungen nach ISPM 15 an Verpackungen und Ladungsträger aus Holz erfüllen wir beispielsweise, in dem wir die Paletten in den zwei größten in Europa installierten Kanaltrocknern sowie in neun weiteren Trockenkammern auf die geforderte Holzfeuchte getrocknet und gemäß der IPPC-Richtlinien (ISPM 15) behandelt werden. 

Die Energie dazu entsteht durch die Verwertung der Baumrinde, die wir mit dem Rundholz erhalten. Sie wird in den betriebseigenen Biomasse-Kraftwerken in regenerative Energie umgewandelt.

Grün

Regenerative Energie

HIT Holz verarbeitet jährlich über 1,1 Millionen Festmeter Holz in einer vollintegrierten Produktion zu Paletten und zahlreichen Nebenprodukten wie Schnittholz, Pellets oder Briketts

Sämtliche Energie, die wir dafür benötigen, wird CO2-neutral in eigenen Biomassekraftwerken erzeugt, die nach den strengen Auflagen des Erneuerbare-Energien-Gesetz betrieben werden. Die regenerative Energie gewinnen wir ökologisch und ökonomisch sinnvoll durch das Verbrennen der anfallenden Baumrinde, die wir mit dem Rundholz erhalten.