• Start
  • >
  • News
  • >
  • Pellets: Klimafreundlicher Brennstoff aus einheimischen Wäldern

Pellets: Klimafreundlicher Brennstoff aus einheimischen Wäldern

Sie sind nachhaltig, stammen aus der Region und spielen bei der Energiewende eine bedeutende Rolle: Rund zwei Drittel der in Deutschland eingesparten CO2-Emissionen werden nach Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes e.V. (DEPV) bei der Wärmeerzeugung durch mit Holz und Pellets befeuerte Zentralheizungssysteme und Kaminöfen erbracht.

Für das Heizen mit Holz-Pellets sprechen zudem weitere Gründe:

  • Chemisch unbehandelte Rohstoffe: Für die Herstellung von Pellets werden Sägespäne genutzt, die bei der Verarbeitung von Holz anfallen. Dies gilt auch für die Pellets von HIT Holz, für die die im Werk anfallenden Späne direkt vor Ort zu Pellets und Briketts weiterverarbeitet werden.
  • Holz verbrennt CO2 neutral: Da für die Herstellung von Pellets sehr wenig Energie benötigt wird, handelt es sich um einen klimafreundlichen Brennstoff. ENplus zertifizierte Pellets, wie HIT Holz sie anbietet, erzeugen bei der Verbrennung zudem sehr wenig Asche.
  • Geringe Feinstaubbelastung: Pelletheizungen und Pelletkaminöfen tragen nur zu 0,3 % zur bundesweiten Feinstaubbelastung bei. Die modernen, automatisch betriebenen und vom Staat geförderten Holzfeuerungen sind dabei so sauber wie noch nie: Sie halten mindestens die gesetzlich vorgegebene Staubgrenzwerte von 0,02 g/m3 ein. Meist sind sie noch umweltfreundlicher. So bieten Hersteller von Pelletkesseln, die im DEPV Mitglied sind, Modelle an, die den Anforderungen des BEG-Innovationsbonus von unter 0,0025 g/m3 entsprechen.
  • Heimischer, nachwachsender Rohstoff: Die Versorgung mit Pellets ist langfristig gesichert, da der Rohstoff aus unseren eigenen Wäldern stammt. Dies macht uns unabhängig von externen Energielieferanten.
  • Saubere und nachhaltige Alternative zu Gas oder Erdöl: Das Heizen mit Holz-Pellets war in den letzten 10 Jahren im Schnitt um 30% günstiger als Gas oder Öl. Angesichts der aktuellen Entwicklung auf dem Gas- und Ölmarkt dürfte der Preisunterschied künftig weiter wachsen.

Diese und weitere Vorteile machen moderne Holzenergie für die Energiewende am Wärmemarkt unverzichtbar. Darauf weist auch der DEPV in seiner Pressemittelung hin (https://depv.de/p/Moderne-Holzenergie-fur-Energiewende-am-Warmemarkt-unverzichtbar-qJsZyMdkZPjtGbde6z3FKe)
Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung auf dem Energiemarkt werden Pelletzentralheizungen für Verbraucher damit zu einer attraktiven Alternative, die zudem gefördert wird (www.bafa).

Was noch für den nachhaltigen Bio-Brennstoff spricht und wie Pellets hergestellt werden, erfahren Sie in diesem Beitrag mit Artur Steinbrecher, Bereichsleiter Produktmangement Pellets & Briketts und Christian Pospiech, Geschäftsführer HIT Holz:
https://www.mdr.de/mdr-um-11/video-600034_zc-98ec0ba0_zs-ab946ce0.html

Weitere News-Artikel

HIT Holz mit neuem Auftritt

Nach Abschluss der nachhaltigen Umstrukturierung von HIT Holz unter neuer Führung präsentiert sich der europäische Marktführer für Europaletten gestärkt und mit neuem Corporate Design Torgau,

Weiterlesen »

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen, wünschen eine Beratung oder möchten aus einem anderen Grund mit uns sprechen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Wir suchen Verstärkung!

HIT Holz ist weiterhin auf Wachstumskurs und sucht dafür Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für verschiedenste Positionen – vom Baggerfahrer bis zur Führungskraft. Interesse an einem krisensicheren Job mit zahlreichen Vorteilen?